Seit dem 4. Januar kreisen die Bahnfahrer wieder am 6-daagse van Rotterdam in der AHOY-Arena. Das Teilnehmerfeld ist natürlich mit der Überzahl der niederländischen Fahrer besetzt, aber das Publikum will ihre Helden sehen.

Foto: AHOY-Radrennbahn in Rotterdam 2018

So hat dieses 6-Tagerennen einen enormen Zuspruch des Publikums mit einer guten Stimmung rund um die 200 Meter lange Bahn. Die Rennen in den verschiedenen Disziplinen werden schnell und attraktiv gefahren. Vor der letzten Nacht, heute Abend, führen die Belgier De Ketele/De Pauw mit 2 Runden Vorsprung vor den Spaniern Torres/Mora Verdi. 3 Runden zurück sind die ersten Niederländer Havik/Stroetinga klassiert.

Am 11. Januar erfolgt der Start zum Bremer 6-Tagerennen. Da sind auch 2 Schweizer dabei. Titi Marguet fährt mit dem Deutschen Lucas Liß und Jan André Freuler hat ebenfalls einen deutschen Partner, Moritz Augenstein.. Dieses Fahrerfeld ist gut gemischt mit Italiener, Australier, Österreicher welche in Rotterdam fehlten.

Vive la piste !
Marcel Segesseman

Die Radsportweiten



Misschien ook interessant: