John Degenkolb Sieger der 2. Etappe im Critérium du Dauphiné

Foto: courtesy
Jack Claassen

Foto: courtesy
Jack Claassen

Nachdem der Belgier Jürgen van den Broeck die 1. Etappe mit der Bergankunft Solo gewonnen hatte ging es heute bei der 2. Etappe spannend zu.

In der Schlussankunft sorgte Cofidis für das Tempo auf den letzten 1400 Metern der Ankunft mit einer Steigung von 5%. Die 14 Fahrer welche sich leicht lösen konnten wurden von John Degenkolb aus Deutschland im Sprint geschlagen. Darunter Voeckler, Rodriguesz, Dumoulin und auch Nicolas Roche sowie der 2. Deutsche auf Rang 10 klassierte Fabian Wegmann.

John Degenkob verblüffte bereits im Prolog mit einem 4. Rang und jetzt holte er sich an dieser Rundfahrt seinen 5. Saisonsieg.

Die 3. Etappe ist ein langes Zeitfahren von 42,5 Km von Grenoble über 2 Steigungen zurück nach Grenoble.

Vive le velo !
Marcel Segessemann